| Home | Beruf | Computer | Referenz | Farbmetrik | Umwelt | QM-Leistung | Programmieren | CallCenter | 


   Archiv der JahresChronik:       bis 2002    2003     2004/ 1.Hj.     2004/ 2.Hj.     2005     2006


Persönliche Remineszenszen zu den Ereignissen des Jahres 2004 - the events of 2004

Das zweite Halbjahr

2004 (lies) 2 — 2 mal eine Null — dann noch 2 × 2
2004 (read) 2 — 2times Zero — and then 2 × 2

Sachsens GlanzBöhmens BierPreußens Gloria


Saturnmond Titan naturfarben + NASA-Bild) Bei Oswalds & Friends zum Galeriefest gewesen. (2004-07-03 - 19-00) Leute getroffen. Wein getrunken. 21:00 bis 22:20 Kunstauktion mit 56 Werken von 53 Künstlern innen, "die sich mit der Galerie verbunden fühlen". Erfahrungen für Auktionen gesammelt. Einiges an interessanten Bild-Werken war schon da, nur überstieg das Interesse nicht meine Be-Zahlgrenze...

Auf der Heimfahrt (+) hatte ich einen Meck hinter mir (-) konnte dennoch rechtzeitig bremsen (+); einem Reh nahe Groß-Glienicke das Leben gerettet (++). Dafür sperre ich mich am Sonntag aus der Wohnung (-). Hatte den Schlüssel bereits hinterlegt (+).

Passend zum Universalereignis im KLEINEN: Cassini liefert nach jahrelangem Flug: Bilder von den Ringen des Saturn und vom Mond der Titanen.

04-07-04:   EM-Finale: Portugal - Griechenland in Portugal  

Fussballer ebenbürtig griechischen Helden     +     Uns' Otto - Trainer der Helden     =     Siegerflagge - Zeichen der Ehre
Nebel beim DFB und Klinsmann sagt zu

Und der DFB rauft sich und sucht und sucht und sucht … … … … …
einen Nationaltrainer.

Bis sich nun (Ende Juli 2004) Kliensmann breitschlagen ließ.



⏎ ⏏⎆Š

n-Tec

Nanotechnologie, die Arbeit mit Atomklümpchen! Noch bei der "Langen Nacht der Wissenschaften" wurde mir von Forschern (ehrlich gesagt muss ich zugeben es waren Physiker -igittigitt) erklärt, dass die Nanotechnologie immerhin mit Nanopyramiden von 150 Atomen Kantenlänge arbeitet. Und das waren Wissenschaftler, die durchaus at-front of science würgen. !! Goldatom-Goldion-Goldatom (animiert)
Und nun diese Meldung science 305, 493 von Jascha Repp et al. vom IBM-Labor Zürich und der Uni Göteborg.

Es wurde ein Einzelatom manipuliert. Ein Elektron hinzugefügt und dem armen Atom auch wieder weggenommen. Auf einem Cu-Kristall wurde eine Isolatorschicht aus einem Na+Cl--Kristall wurde ein Au-Atom aufgesetzt. Das Goldatom wurde mit einem Rastertunnelmikroskop an seinem Ort aufgespürt und mit Elektronen bombardiert, bis das ein Elektron dem Gold-Elektronen-Verband hinzugefügt war. Üblicherweise glitscht dabei das Goldatom weg. Aber wohl durch die Natrium(+)-Ionen im Kristal verband wurde dieses Gold(-)-Ion am Ort fixiert und durch Umpolung der Spannung wurde dem Gold-ion das Elektron e- wieder entzogen.
Und der Nutzen?? - Ein idealer Pico-Speicher um das Weltwissen auf endlichem Raum zu speichern.

We.p↔s.en - die PLAGE im Sommer 2004

Ein Thema des Sommers 2004 - die aggressiven Wespen, die alles zusammenstechen und allen den Kuchen wegfressen. Wespen - eine Plage??
Dies sind Faltenwespen!
Pünktlich (jeden Morgen) - seit dem das Wetter Sommer wurde, das meint also Ende Juli anno 2004 - Siehe da - eine Wespe am Fenster kommen einige »«Futtersucher bei unserem Frühstück vorbei, um etwas zu shoppen.

Quelle
Wespen sind eine Insekten-Gruppe, die jeder zu kennen glaubt: groß wie eine Biene, aber schwarz-gelb gefärbt und aggressiv und lästig. Pate für diese Vorurteile stehen jene wenigen wehrhaften sozialen Wespenarten, die im Frühling in Hohlräumen von Häusern und Schuppen große Nester bauen und im Spätsommer auf der Terrasse mit vereinten Kräften über den Pflaumenkuchen oder Wurstaufschnitt herfallen oder elendlich in Getränkeflaschen ertrinken. Solche Verallgemeinerungen sind schon für die sozialen Arten kaum haltbar; für die "Wespen" insgesamt sind sie völlig untypisch bzw. falsch.

Genannt werden sie: "vespula germanica" oder "paravespula vulgaris". Vergleich der Deutschen und Gemeinen Wespe im BildEs gibt Wespen in verschiedenen Größen bis zur Hornisse (vespa crabro - nun da ist mir ein GRAPPA lieber),
In der Wahrscheinlichkeit des Sehenlassens, die häufigste ist die Gemeine Wespe, andererseits die Deutsche Wespe WENN ich mir die Morgen-Besucher anschaue — ist es halt nur die GEMEINE.

Und die hat, so sagt man, ihre Aufgabe verloren. Im Frühjahr und Frühsommer müssen die Wespen die Brut versorgen, sonst schimpft die Königin mit ihnen. Wird es aber so gegen den Herbst zu -im August- stirbt die Königin ... Gibt es keine Nachzucht und keine Aufgabe und keinen der das Volk diszipliniert. Und so irren die armen Viiiiiecher ziellos umher und naschen mal hier und mal da — und fressen uns gerne ein Stückchen süßen Mohn- oder Apfelkuchen und trinken etwas vom süßen Fruchtsaft oder der Limonade.

Kein Grund zur Panik, wie sie 2004 von der Journaille geschürt wurde - im Sommerloch einige Tage vor der Olympiade.
Genügend Wespen habe ich nun erlebt: aber keine hat gestochen. Merke: Bienegift sei schlimmer als das Wespengift und selbst eine Hornisse haut kein Pferd um. Alles Mutmaßung was die Altvorderen da erzählten &133;

Das schöne Taubertal

Das Deutschordens-Schloss in Bad Mergentheim

Der Aufenthalt im Taubertal (Mitte August und September 2004 bringt unerwartete Lockerheit mit sich. Das liebliche Taubertal!

Rothenburg ob der Tauber

Bad Mergentheim Taubertal-Klinik in Bad Mergentheim

Beckstein (Lauda-Königshofen)

direkt angrenzend an Stadt Bad Mergentheim (B/W): Würzburg (Bay... - oder vielmehr Franken!)

Kloster Schöntal: wo einst der Knittel-Vers Blüte hatte.

Götzenburg Jagsthausen - Götz von Berlichingen

Madonna von Grünwald in Stuppach

Wasserburg Neuenstein

Burgruine Domäne Neuhausen

Oberbalbach (Stadt Lauda-Königshofen) - Georgsmühle

Löffelstelzen - ursprünglich Löffelsterz: Quarks & Co. - Wie sprengt man einen Fernsehturm?

Das historische Württemberg: Mergentheim in Württemberg und Lauda-Königshofen in Baden und Würzburg in Bayern und Igersheim in Franken (?) ach eine wiolde Gegend

The State of Baden-Württemberg was created in 1952 by merging the three states that were formed after the second world war : Baden, Südwürttemberg-Hohenzollern (see Württemberg) and Württemberg-Baden. Historically the State comprises the territories of Baden, Württemberg, Hohenzollern and parts of Franken and the Pfalz. It also includes the former Austrian territories in the Schwarzwald (Black Forest).

The arms show the three lions of the Dukes of Schwaben form the house of Staufen. On the shield is placed a popular crown, which is covered by the arms of former territories that now form the State of Baden-Württemberg. From (heraldic) right to left these are :(Ost-)Franken (Franconia), Hohenzollern, Baden, Württemberg, Kurpfalz and Austria. As supporters a deer and a griffin, taken from the arms of Württemberg and Baden respectively are used. The arms were granted in 1956.

Schwaben is an area that forms large part of the present State. It was used as a neutral alternative to the arms of Baden or Württemberg. The princes of Schwaben were one of the most important German dynasties in the Middle Ages, as can be seen from the fact that most Kings and Emperors of the Holy Roman Empire between 1138 and 1254 were of the Staufen dynasty, the ruling family in Schwaben. The (then) Dukes of Staufen ruled in the early Middle Ages most of what is now the State of Baden-Württemberg. The dynasty as well as the duchy were abolished in the middle of the 13th century due to the changed political climate. The three lions, however, were still used as a symbol for the territory. They first appear again in the arms of the new Kingdom of Württemberg in 1806.

Denkmal zur Fußball-WM 2006 -alias angeblich eine Radarstation nahe Bad Mergentheim

Die Fussball-WM 2006

Denkmal zur Fußball-WM - angeblich ein Wasserbrunnen in der Trinkhalle im Kurpark von Bad Mergentheim

Schon im Sommer 2004 sind unzweifelhaft die Vorbereitungen auf die Fußball- Weltmeisterschaft 2006 in Gang. Hierzu ein Bild eines Denkmals für die Fußball-WM in der Nähe von Löffelstelzen, einem Ortsteil von Bad Mergentheim am Wege nach Oberbalbach (Ortsteil von Lauda-Königshofen). Vermutlich finden geheime Vorbereitungen zur Fußball-WM 2006 statt: das Denkmal in Form eines Fußballes war — im September 2004 noch — militärisch abgesichert.

Allerdings wird selbst im Kurzentrum die Fussball-Weltmeisterschaft 2006 würdig vorbereitet. In der Trink-halle gibt es keine alkoholischen Getränke, sondern nur klares stuhltreibendes Mineralwasser. Und auch hier befindet sich - eine allerdings wesentlich kleinere - Würdigung der Weltmeisterschft 2006 (!!).
Ach, sorry, es handelt sich um den Trinktempel in der Wandelhalle.

Die Ältesten

29.08.2004: Die älteste Bewohnerin des Landes Lina Zimmer ist mit 111 Jahren "friedlich eingeschlafen". Am 20.11.1892 geboren, sah sie in Stuttgart noch König Wilhelm II., der 1918 abdankte, beim Stadtbummel.
Nach Angaben des Bundesverwaltungsamtes war sie der älteste im Lande lebende Mensch. Gelernte Schneiderin hat sie im ersten Weltkrieg 1915 geheiratet.
Ihr Rezept:war:"Fleißig sein und vergnügt, und stets schaffen, dann wird's schon klappen." Ihr Hobby: Binokel, das ist 66er mit vermehrter Möglichkeit zum Ansagen. Kartenspiele zunehmend seltener, ihr Sehvermögen wurde zunehmend schlechter.
Tauber-Zeitung 201/2004 - 31.August 2004
Sterbetafel 2003: Die Lebenserwartung eines 65-jährigen Mannes: 24 Jahre; die Lebenserwartung einer 65-jährigen Frau: 27 Jahre (das können 92 Jahre sein).
Wir werden immer älter und bleiben auch länger leistungsfähig. Das Renteneintrittsalter liegt nach wie vor bei 65 Jahren (eher eher). Als Bismarck für das Pensionsalter der Beamten 1875 die maximale Arbeitstätigkeit mit 65 Jahren festlegte und mittlerweile somit für wenigstens 130 Jahre: da erlebte dieses Alter die Mehrheit der Neugeborenen garnicht.
Aber wer möchte seine Rente/ Pension nicht schon gar mit 35, sondern erst mit 80 Jahren beziehen dürfen. (??)

Das deutsche Fräuleinwunder

Betrachtung zur Globalisierung im Sport im Olympiajahr 2004
Quelle: tischtennis58 S 48 - August 2004: Stephan Roscher

Katharina Michajlova/ Zhan Ying-Ni - Das deutsche Fräuleinwunder

Mit einer grandiosen Leistung schalteten sie die Topfavoriten aus. Die Silbermadaille war für die deutschen Mädchen ein unerwarteter Erfolg.

Silber im Doppel für Zhan Ying-Ni und Katharina Michajlova. Die beiden adretten 15-jährigen Teenager gelten manchen als das Fräuleinwunder, ein Ruf, den sie auch durch sportliche Leistungen rechtfertigen.
In den Einzeln lief es ordentlich, aber nicht optimal …

 Zitatende

Soweit ein Zitat aus einer Sportzeitung, … …
Sollte man sich über den Begriff, der aus der Zeit der späten Vierziger bis frühesten 50iger des 20. Jahrhunderts stammt, streiten können. Einer Zeit als es für kriegsgewonnene Amerikaner in Old Germany außer "german beer" und "hoidelboirg" auch bemerkenswerte "german >froilains<" gab. Teilweise Amerikanern deren Vorfahren, genau dieses Germany aus der Furcht vor den Zuständen in der Heimat verlassen mussten.

Darf ich die Herkunft dieser jungen Damen nach den Namen beurteilen (?), so ist doch die Selbstverständlichkeit mit der das Hauptwort verstärkt mit dem die Nationalität betonenden Adjektiv gegen die Internationaliserung der Sportwelt gesetzt wird — bemerkenswert.

deutsches Fräuleinwunder ist doch wohl auf Deutsch-Daminnen bezogen ... Achtung: gendern: der Dame - die Damin!! so wie "der Herr" - "die Herrin".     äschtz

Tschä . . .   .    .    . 

Genesis ist abgestürzt

Meldung aus Salt Lake City: Die ganze Mission kostete 260 Millionen Dollar. Ein Hollywood-Stuntman war extra verpflichtet, um die Kapsel mit dem Haken am Hubschrauber am Fallschirm über der Erde zu fangen. Ein zweiter war 1.000 m darunter angeordnet. Seit 2001 hatte der Satellit 0,4 Gramm "Sonnenwind"-Mateire eingefangen auf 3 Millionen Kilometer Flugweg.
Und jetzt öffnete sich der Fallschirm an der Kapsel nicht und alles knallte in die Wüste in Utah/USA ……

Wieder mal zum Thema Stromausfall

Es wurde dunkel

Stuttgarter Zeitung: # 205, 04.9.04: "Ursache des langen Stromausfalls unklar."
Da hat es also wieder einmal geklappt: Eine Million Menschen in Rheinland-Pfalz und Luxemburg saßen (oder standen) im Dunkeln. In Fahrstühlen steckengeblieben.Notstrom wenn Sauerstoffversorgung von Patienten benötigt. In Luxemburg war in Schueberfour Kirmes: und ie Karussells (pardon Fahrgeschäfte) blieben stehen.
Aber es ist Sommer und kein Hochwasser und kein KKW-Unfall &133; Es gibt seit Neuestem ein Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe und dort werden Modellfälle erarbeit: und dann bekommen alle wieder Sirenen: nicht mehr mit dem Hinweis "Aaaato" wegen eines Uranbombenabwurfs — wohl sodann "Waaaasser" oder "duuuuonkkel". Und der Hinweis: dass batteriebetrieben Radios zu nutzen sind – Hauptsache die Sender haben Notstrom der wenige Tage vorher auf Gangbarkeit geprüft wurde &133;
WARUM? die 220-kV-Leitung in Rheinland-Pfalz und Saarland ausfiel. ?? Nichts Genaues, weiß man in Trier bei RWE dazu nicht. Hubschrauber und Bodentruppen suchten auf 63 Kilometer Leitungslänge. Weil es länger dauerte haftet RWE; die Dauer steht für Fehler im Netzmanagement. Die stromindustrie nimmt 28.000.000.000 € für die Netznutzung ein, investiert aber nur 2.000.000.000 €.A. Peters - Vereinsvorsitzender vom Bund der Energieverbraucher

Deutsche Ausfälle (Toll Collect nicht mitgerechnet)
In Weimar dagegen   wurde es hell — lichterloh  

die Anna-Amalia-Bibliothek brannte: Dachstuhl brannte lichterloh &133; Am 02.09.04 um 20:26 Uhr schugen die Rauchmelder an; 20:31 waren die ersten Feuerwehren votr Ort. &133; "die Abbrandgeschwindigkeit war ungewöhnlich hoch" &133; der Rokokosaal geschädigt &133; 30.000 Bände aus dem 16. bis 18. Jahrhundert unwiederbringlich verbrannt &133; 40.000 mit Wasserschäden gesichert, nach Leipzig zum Schockfrosten, damit sie bis zur nicht Schimmeln, bevor der Restaurator sie in die Finger bekommt.
Goethe hatte schon seinerzeit 2.000 Bände ausgeliehen.
Die Restaurierung eines Bandes kann schon 1.000 Euro kosten, aber 40.000 Bände sind betroffen. Kulturstaatsministerin Christina Weiss brachte "bei ihrem Besuch vier Millionen Euro Soforthilfe" mit. Immerhin muss die Anna-Amalia-Bibliothek - ein Rokokobau - hergerichtet/ wiederaufgebaut werden, die an sich in der nächsten Zeit saniert werden sollte.
330 Feuerwehrleute waren im Einsatz. &133; Als der Brand unter Kontrolle war haben Feuerwehrleute, Museumsmitarbeiter und Freiwillige die nassen und geräucherten bedeutsamen Werke der Weimarer Klassik = Teil des Unseco-Weltkulturerbes bis Mittag in Sicherheit gebracht, um sie innert 24 Stunden nach Leipzig in die Deutsche Zentralbücherei zu bringen, wo diese der nächste Schock überkam: e i n f r o s t e n .

Grüße aus dem Süden

Fränkische Nachrichten (FN) 2004 #233 - 250904
Hallimasch

Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL): Der größte Pilz der Schweiz oder wohl sogar Europas ist ein 1000 Jahre alter Dunkler Hallimasch. Die unterirdische Pflanze in Form von dicken Strängen des Pilzgeflechts bedeckt eine Fläche von 500 * 800 Waldboden. Die oberirdischen Fruchtkörper des Hallimasch waren immerhin wohl oder vielleicht doch den Römern bekannt. UND - Dieser Pilz beschleunigt roh gegessen den Stuhlgang erheblich. (Den Stuhlgang (!): Es ist nicht die "Reise nach Jerusalem" gemeint!!
Noch größer ist allerdings ein Dunkler Hallimasch im US-Staat Oregon. Dieser verteilt sich sogar auf eine Fläche von 9.000.000 .

Feinheit des Dialektes - gibt es nur bei gebürtigen Dialektikern? - sagt das Amtsgericht!

Und was sagt der Bayer zum größten Pilz: "Leckst mi am Arsch."
Diese Worte sind in Bayern bevorzugt als Ausdruck des Erstaunens gemeint. Allerdings hatte ein Amtsgericht in Bayern einem Fremdstämmigen - einem Bosnier - diesen Dialektschutz der mundartlichen Nebenbedeutung verweigert: da ein NICHT-Bayer diese Redensart einem Polizeibeamten gegenüber bei der Parkplatzkontrolle nur als Beleidigung gemeint haben kann, den allen Außer-Bayer fehlt bekanntlich die Feinheit der Sprache, um emotional so gefestigt zu sein: ein "Leck's mi am Ars" als Zeichen des äußersten Erstaunens zu äußern.

eine Spielerei in PAINT gefertigt

Wodurch wir wieder beim Wort Hallimasch sind, dessen Sprachherkunft soll aus der Bezeichnung "Heil am Arsch" entstammen.

Nebel auf der Straße von Petrovice nach Telnice - 28.10.2004
Ur in stinkt

Nachdem bereits fiele Anekdoten im Umlauf waren, das Hunde zur Früherkennung von Krebs geeignet sind. Nun aus London die Bestätigung aus einer britischen Studie des Amersham Hospitals 6 Hunde verschiedener Rassen wurden 7 Monate auf das Riechen von Blasenkrebs trainiert. Den Hunden wurden sodann Urinproben von Erkrankten und Gesunden vorgelegt. Die Hunde erkannten die 36 Nierenkrebs-Patienten gegen eine Blindprobe von 108 dreimal besser als dem Zufall entspräche.(wieviel ist dies in Statitistik-Prozent??). Und das besondere Bonmot:
bei einem fälschlich positiv "gerochenen" Patienten der NICHT-Blasenkrebs-Erkrankten fand sich bei der Nachuntersuchung ein Nierentumor im Frühstadium.
Die Krebszellen verändern den Geruch gegenüber einem gesunden Körper. Andere Stoffwechselvorgänge. Manche Mediziner tippen auch auf: der Hund riecht die Gefahr für "Herrchen" oder "Frauchen" (?). Jedenfalls meldeten sich viele, die diesen Bericht lasen mit Geschichten in denen der Hund bereits als "Melder" aufgefallen war. Und Hunde riechen wohl nicht nur Krebse im Frühstadium, sondern können auch einen drohenden Herzinfarkt melden.

Die Queen ist zu Besuch in Deutschland

02.11.2004 - 04.11.2004

Frauenkirche im Herbst 2004 - außen fertiggestellt. Dresden ist Sachsens Hauptstadt

Der November 2004 ist neblig und trüb, aber warm und der Laubfall war dieses Jahr relativ spät.

Schlaglicht Ukraine

TAK! or not TAK!

verfremdetes Bild der Demos in Kiew

31. Oktober 2004: Wahlen in der Ukraine: "Die Staatsmaschine, in der viele bei einem Sieg der Opposition ihre Futterkrippe zu verlieren drohen, versucht gemeinsam mit den Oligarchen, das jetzige System der undurchsichtigen Clanwirtschaft zu verteidigen."
Von Johannes Voswinkel für ZEIT.de

UND dann die Stichwahl: 21.11.2004
Wahlkommission: pro-russische Yanukowitsch 48,9 % — 47,47 % auf den westlich orientierten Juschtschenko. Vor der Verkündung schlägt Juschtschenko eine Wiederholung der Stichwahl vor: Vorwürfe des angeblichen Wahlbetrugs.
- Ющенко  против  Янукович
Wahlbetrug oder nicht?? Westukraine gegen Ostukraine? Orientierung auf Europa oder auf Russland? Will die (zugegeben knapp) unterlegene Minderheit das Resultat nur kippen??
26.11.04: Lech Walesa polnischer Ex-Staatschef und Friedensnobelpreisträger trifft Juschtschenko in Kiew und will als Vertreter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit klären. Europäische Union (Solana) und Polen (Kwasniewski) wollen vermitteln und reden mit Kutschma ... Neuauszählung?? Dauerdemonstration - aber auch erste Zwischenfälle (weitere Information)


TAK! meint "Ja"; "YES",; "Si"; …

27.11.2004: Sondersitzung des Parlaments der Ukraine: Das ukrainische Parlament erklärt die WAHL für ungültig. Allerdings hat es keine gesetzliche Basis: dies ist eine Willenserklärung und keine bindende Entscheidung. Juschtschenko fordert Neuwahlen. Janukowitsch möchte Korrekturen.

03-12-04: Die Ukraine ist eine Präsidial-Demokratie: Präsident Kutschma wollte Neuwahlen (Weil Yanukowitsch abgebaut hat?) - die Opposition: TAK! wollte Stichwahlen.
Das oberste Gericht hat erstens festgestellt: es gab Stimmenfälschungen - aber es gibt auch vor es sollen stichwahlen stattfinden (!) und es nent sogar einen Termin: aber das Recht den Wahltermin zu nennen hat Kutschma.

Ukraine - der Staat

50 Millionen Einwohner - so viel wie Frankreich odr Großbritannien — haben die zweitgrößtes Fläche in Europa; größer als Frankreich.
Aus westlicher Sicht im Hinterhof Europas und von Russland dominiert.
1991 zerfiel die Sowjetunion: Annäherung an die Europäische Union und Rückkehr in die Arme Russlands.

Durchschnittseinkommen: 450 Griwna (65 Euro) im Monat; zu den ärmsten Bürgern Europas. Seit kurzem zweistellige Wachstumsraten beim Bruttoinlandsprodukt. Reichtum nur für Wenige. Wohlstand in Donezk und Dnjepropetrowsk (Stahlindustrie) und der Hauptstadt Kiew.
Gespalten in Ost und West, erfolgte der Schritt in die Unabhängigkeit friedlich und die Eigenstaatlichkeit ist gefestigt; aber die Konflikte blieben.
1986: Tschernobyl — Teile der Nordukraine sind weiterhin verstrahlt.

rare ORTE und Ereignisse

Rad-Welt-Tour

Interessante Leute getroffen: In 21 Monaten rund um die Welt: meint immer weiter, weiter nach Osten, gegen die Sonne, bis wieder heim nach Deutschland: Indien, Thailand-Laos-Vietnam-Kambodscha, Hawai-USA, Bolivien-Kolumbien-Brasilien, Südafrika zurück in Europa nach Amsterdam. Da konnte ich nur staunen: Menschen "wie-Du-und-ich".

Dia- Vortrag "Rad-Welt-Tour"

In 21 Monaten mit dem Fahrrad um die Welt.

Claudia Klein-Hitpaß und Uwe Rotter berichten über ihre Rad- Welt- Tour. Start der Reise war Oktober 2002.
Sie durchquerten mit ihren Rädern Indien, Südostasien, USA, Südamerika und Afrika.

Termin: Montag, 29.11.2004 Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Umweltbüro am Weißen See    -    Eintritt frei


http://www.albumamicorum.de/
Album Amicorum


HMI

Es gibt sie, die Orte auf der Welt. Mit dem AK-UT des Bezirksvereins Berlin-Brandenburg des VDI das HMI besucht. BER II - einer der seltsamen Orte der Welt:
Mit einem Beryllium-Reflektor, der zusammen mit kalten Wasserstoff langsame Neutronen ergibt - die immerhin noch so mit 3.000 Meter in der Sekunde in Bewegung sind …
Neutronenstreuung: Strukturuntersuchung bis in Tiefen von 10 cm ...

Untermalungen in Gemälden ...

Alt werden

Johannes Heesters (Schauspieler und Tenor) feiert heute (05.12.04) nun schon seinen 101. Geburtstag. Ein Grund mehr ihm nachzueifern. Der Niederländer ist noch aktiv und geht am 15. Januar 2005 auf Tournee.
Seine Gesundheit sei gut: jeden Tag einen Whiskey und eine halbe Zigarre belegen dies; laut Presse.

Rekord

[©Heise.DE] Rekord: 66,3 Millionen Domains weltweit: http://www.heise.de/newsticker/meldung/53915
Die Zahl neuer Domains stieg im dritten Quartal 2004 schneller denn je.

Unter Zugrundelegung der einfachsten Statistik: Das heißt somit bei 6 Milliarden Menschen hat im Mittel ein Prozent eine Vertretung in der virtuellen Welt.
eben bei Anwendung der   einfachsten   Statistik: ein einzelner Mensch -egal ob Mann oder Frau- ist sozusagen nur zu etwa 50,4% weiblich oder wenn wir mal die feministische Deutung unterlassen und uns vom maskulinismus leiten lassen, sogar nur zu 49,6% männlich.

IP-User sind natürlich auch Firmen, Regierungen und Vereine, und Afrika ist wohl dünenr ausgerüstet als Italien.

Sowie

Huygens und Cassini gehen eigene Wege

Vorstellung der Landung von Huygens auf Titan © ESA
Am Samstag, 25.12.2004, soll um 4:08 CET das bislang aufwendigste Projekt in der Geschichte der unbemannte Raumfahrt in die entscheidende Phase eintreten: Die Trennung der Sonde Huygens, die auf dem Saturnmond Titan landen soll, vom Mutterschiff Cassini. heise ©

[!] Erfolgreiche Trennung von Cassini und Huygens
http://www.heise.de/newsticker/meldung/54619 Heute Nacht um 3 Uhr MEZ trennte sich -- 1,2 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt -- die europäische Sonde Huygens erfolgreich von ihrem amerikanischen Mutterschiff Cassini und machte sich auf den Weg zum Saturn-Mond Titan.
Animation der Landung
Die NASA cassini-Site
:: mehr ::>>

  nach oben