|  Home |  Beruf |  Computer |  Referenz |  Farbmetrik |  Umwelt |  QM-Leistung |  Programmieren |  CallCenter | 

  meine Link-Sammlung nach Themen  

Ausgeglichene, abwechslungsreiche Nahrung:      dies besser lassen dies besser tun

Der besondere Tip
                Blumen und Blüten   für Salate und Suppen

  statt zu zitieren, ist es besser einen LINK zu setzen  

Ausgeglichene, abwechslungsreiche Nahrung ist besser als Functional Food, Nahrungsergänzungspillen, Fast Food

Fünfmal täglich
Obst ist besser als Nahrungsergänzungsstoffe
Blumen und Blüten sehen lecker aus und sind schmackhaft
Blüten sollte man eigentlich nicht mit Erhitzen , sondern nachher aufbringen. Auch die Farben sind nicht lange haltbar - erst kurz vor dem Servieren zufügen.

!!! Frische Blüten - nicht vom Markt - besser selbstgezogen ohne Dünger !!!
morgens geerntet, sobald die Sonne den Tau getrocknet hat.
Blüten mit kaltem Wasser abwaschen, kurz in Eiswasser zum Erhalt von Farbe und Geschmack und trocken tupfen
Stängel, Stempel, Staubgefäße und grüne Teile entfernen.

Essbare Blüten
  • Apfelblüten
  • Artischocke
  • Bärlauch
    Blüten wirken auf Sehen und Geschmack
  • Basilikum
  • Begonien
  • Bohnenkraut
  • Borretsch-Blüte
    sternchenförmige intensiv-blaue geschmackvolle (salatgurkenähnlich) Blüte;
    über den Salat gestreut  
  • Chrysanthemen
  • Dahlien
    als Rohkost im Salat
  • Dill
  • Fenchel
  • Gänseblümchen
    optisch wirkungsvoll auf dem Salat oder als Beilage
    schwimmend auf der Kartoffelsuppe
  • Herbstaster
  • Gladiolen
  • Holunder
  • Jasmin
  • Kamille
  • Kapuzinerkresse
    Blüten wirken auf Sehen und Geschmack
  • Klee/ Rotklee
  • Koriander
  • Kornblume
  • Kürbisblüten
    kann man in Bierteig frittieren, backen oder mit Farce füllen und als Beilage geben.
    Satubgefäße, Fruchtknoten und grünen Kelch entfernen.
  • Lauch
    Blüten wirken auf Sehen und Geschmack
  • Lavendel
  • Liebstöckel
  • Lindenblüten
  • Löwenmaulblüten
  • Löwenzahn
  • Magnolien
  • Majoran
  • Malven
  • Mohn
  • Orange
  • Passionsblume
  • Petunien
  • Pfefferminze
  • Phlox
  • Rapsblüten
  • Ringelblumen
    im Salat, oder als Kapern (s. Bemerkung)bereiten; kurz vor dem Servieren in der Mikrowelle erhitzt springen die gelben Blüten auf.
  • Rosen
  • Rosmarin
  • Salbei
    Blüten empfohlen zu Quarkspeisen als Krönung
  • Schafgabe
  • Schlüsselblume
  • Schnittlauchblüten
  • Sellerie
  • Senfrauke
  • Sonnenblumen
  • Stiefmütterchen
    optisch wirkungsvoll auf dem Salat oder als Beilage
  • Taglilien
    als Rohkost im Salat
    geschlossene Blüten erwärmen und kurz mit Zucker oder Salz in Fett glasieren. Außen knackig - innen zart
  • Thymian
    die Blüten als optischer/ geschmacklicher Kontrast auf der Tomatensuppe
  • Tulpen
    -Kelche als "Gefäß" für Vorspeisen
  • Veilchen
    optisch wirkungsvoll auf dem Salat oder als Beilage
  • Vergissmeinnicht
  • Zierlauch
  • Zucchiniblüten
    kann man in Bierteig frittieren, backen oder mit Farce füllen und als Beilage geben.
    Satubgefäße, Fruchtknoten und grünen Kelch entfernen.
  • Zwiebel
  • Schlüsselblumen-Blüten
            Giftige Blüten  

  und was man besser meiden sollte  
  • Begonien
  • Rot-/ Wiesenklee
  • Klatschmohn
  • Bilsenkraut
  • Christrose
  • Eisenhut
  • Fingerhut
  • Goldregen
  • Herbstzeitlose
  • schwarzer Holunder
  • Maiglöckchen
  • Oleander
  • Pfaffenhütchen
  • Rainfarn
  • Scharfer Hahnenfuß
  • Schierling
  • Seidelbast
  • Stechapfel
  • Steinklee
  • Tollkirsche
  • Tomatenblüten
  • Kartoffelblüten
  • Usambara-Veilchen
  • und alles was man nicht genau kennt
  • und alles was man nicht genau kennt
  • und alles was man nicht genau kennt

und was sonst noch?

Braunellen
Gundelrebe
in Belgien sind Hopfensprossen eine Delikatesse
Wurzeln der Nachtkerze
Giersch zum Füllen von Omlett und Auflauf

Falsche Kapern
Knospen in Salzlake ( 400 g Salz auf 1 Liter Wasser) für 2…3 Wochen einlegen, mit Lorbeer, Nelken, Thymian, Senfkörnern. Anschließen in Olivenöl im Kühlschrank aufbewahren.

Wieso Blumen

schon die Römer haben Wein mit Rosen gewürzt - der römische Wein sollte allerdings noch etwas rustikaler gewesen sein.

Interessante Artikel zitieren

Berliner Morgenpost. 2004-06-26. Magazin S.2